Frohe Weihnachten!

Der Dortmunder Budo Sportverein e.V. wünscht allen Mitgliedern, Fans und der großen Judo-Familie frohe Weihnachten.

In der Wichtelwerkstatt herrschte in den vergangenen Wochen reges treiben.
Denn schließlich mussten sich die Wichtel etwas anderes einfallen lassen.
Man entschied sich für einen „Drive-In“, denn dabei konnten alle Corona-Bestimmungen eingehalten werden.
Zum Glück hatten die Wichtel vorher alles eingepackt und beschriftet. So konnten die Trainer die Geschenke schnell an die Kinder in den Fahrzeugen übergeben.
Für jedes Kind gab es einen bedruckten Turnbeutel, eine Christbaumkugel mit personalisiertem Foto und Vereinswünschen, sowie einem Schokonikolaus.
Ganz zur Verwunderung der Kids hat es sich der Weihnachtsmann nicht nehmen lassen den Kids noch einen kleinen Brief da zu lassen.

„Natürlich hätten wir gerne wieder eine Weihnachtsfeier für die Kids organisiert. Dieses Jahr mussten wir erfinderisch werden. Und strahlende Kinderaugen gab es zum Glück auch dieses Jahr.
Nichtsdestotrotz hoffen wir, dass es nächstes Jahr wieder ganz normal ist, dass wir mit mehr als 100 Mitgliedern in der Turnhalle Weihnachten feiern können und diese „Weihnachtsfeier“ eine Ausnahme bleibt“, so die Trainer.

Wir bedanken uns bei allen Freunden des Judosports für Euren unermüdlichen Einsatz und Eure Treue.

Normalerweise würden wir jetzt schon die nächsten Turniere für das neue Jahr ankündigen, doch dieses Jahr ist ja leider alles anders, daher bleibt uns nicht anderes zu sagen als:

Wir wünschen Euch
herzenswarme,
zimtsternsüße,
rentierstarke,
engelsschöne,
unglaubliche
Weihnachten!

(Autor unbekannt)

497 Views0
Online-Training

Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie und den einhergehenden Beschränkungen bietet der Dortmunder Budo SV e.V. nun seit dem zweiten Lockdown im November ein Online-Training an.

Das Training findet alle zwei Tage statt und umfasst neben zahlreichen Übungen natürlich auch eine Menge Spiele, die man gut alleine bzw. über die Kamera spielen kann.
So gehen die Kids gemeinsam mit ihrer Trainerin regelmäßig „im Wald laufen“ und müssen über verschiedene Hindernisse klettern.
„Die Bewegungsgeschichten kommen bei den Kids sehr gut an. Sie machen die Übungen oft einfach schneller und intensiver, wenn sie sich das in ihrer Phantasie besser vorstellen können.“, so Jessica, Trainern der Kids aus Schüren.

Sollte noch jemand aus Hombruch oder Westerfilde Interesse haben, so meldet euch gerne bei Jessica. Ihre Kontaktdaten findet ihr unter der Rubrik „Trainingszeiten“

463 Views0