Judo-Kids gehen auf Schnitzeljagd

„Liebe Judo-Kids,
schon viel zu lange sitze ich hier in meinem Judoanzug und hoffe, dass wir uns alle bald wiedersehen können. Ihr fehlt mir alle! […]“

So beginnt der Brief, den Tiffy, unser Maskottchen, an die Kids geschrieben hat.
Sie hat einen Schatz für die Kids versteckt, aber zu allem Überfluss den Ort vergessen.
Stattdessen hat sie sich viele Hinweise und Rätsel ausgedacht.
Die Schnitzeljagd beinhaltet kreative, sportliche und geistig herausfordernde Aufgaben!
Und am Ende wartet dann tatsächlich ein kleiner Schatz auf die Kids.
Und das Beste: Die Kids können die Schnitzeljagd zu jeder Tages- oder Nachtzeit machen.

Weitere Infos folgen, sobald alle Kids den Schatz gefunden haben!

6 Views0
Frohe Weihnachten!

Der Dortmunder Budo Sportverein e.V. wünscht allen Mitgliedern, Fans und der großen Judo-Familie frohe Weihnachten.

In der Wichtelwerkstatt herrschte in den vergangenen Wochen reges treiben.
Denn schließlich mussten sich die Wichtel etwas anderes einfallen lassen.
Man entschied sich für einen „Drive-In“, denn dabei konnten alle Corona-Bestimmungen eingehalten werden.
Zum Glück hatten die Wichtel vorher alles eingepackt und beschriftet. So konnten die Trainer die Geschenke schnell an die Kinder in den Fahrzeugen übergeben.
Für jedes Kind gab es einen bedruckten Turnbeutel, eine Christbaumkugel mit personalisiertem Foto und Vereinswünschen, sowie einem Schokonikolaus.
Ganz zur Verwunderung der Kids hat es sich der Weihnachtsmann nicht nehmen lassen den Kids noch einen kleinen Brief da zu lassen.

„Natürlich hätten wir gerne wieder eine Weihnachtsfeier für die Kids organisiert. Dieses Jahr mussten wir erfinderisch werden. Und strahlende Kinderaugen gab es zum Glück auch dieses Jahr.
Nichtsdestotrotz hoffen wir, dass es nächstes Jahr wieder ganz normal ist, dass wir mit mehr als 100 Mitgliedern in der Turnhalle Weihnachten feiern können und diese „Weihnachtsfeier“ eine Ausnahme bleibt“, so die Trainer.

Wir bedanken uns bei allen Freunden des Judosports für Euren unermüdlichen Einsatz und Eure Treue.

Normalerweise würden wir jetzt schon die nächsten Turniere für das neue Jahr ankündigen, doch dieses Jahr ist ja leider alles anders, daher bleibt uns nicht anderes zu sagen als:

Wir wünschen Euch
herzenswarme,
zimtsternsüße,
rentierstarke,
engelsschöne,
unglaubliche
Weihnachten!

(Autor unbekannt)

147 Views0
Online-Training

Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie und den einhergehenden Beschränkungen bietet der Dortmunder Budo SV e.V. nun seit dem zweiten Lockdown im November ein Online-Training an.

Das Training findet alle zwei Tage statt und umfasst neben zahlreichen Übungen natürlich auch eine Menge Spiele, die man gut alleine bzw. über die Kamera spielen kann.
So gehen die Kids gemeinsam mit ihrer Trainerin regelmäßig „im Wald laufen“ und müssen über verschiedene Hindernisse klettern.
„Die Bewegungsgeschichten kommen bei den Kids sehr gut an. Sie machen die Übungen oft einfach schneller und intensiver, wenn sie sich das in ihrer Phantasie besser vorstellen können.“, so Jessica, Trainern der Kids aus Schüren.

Sollte noch jemand aus Hombruch oder Westerfilde Interesse haben, so meldet euch gerne bei Jessica. Ihre Kontaktdaten findet ihr unter der Rubrik „Trainingszeiten“

122 Views0
Corona-Pandemie

Wir müssen unseren Trainingsbetrieb aufgrund der durch Bund und Länder beschlossenen Beschränkungen erneut vorerst einstellen.

Sobald es Neuigkeiten gibt, werden wir Euch natürlich unverzüglich informieren.
Bleibt gesund und munter!
Wir freuen uns schon jetzt, auf ein Wiedersehen.

Kleiner Hinweis: Unsere Trainer aus Schüren bieten derzeit ein Online-Training über Zoom an.

212 Views0
Erfolgreiche Gürtelprüfung

Schüren:
27 Kids und Jugendliche nahmen an der ersten Gürtelprüfung nach dem Corona-Lockdown teil.
Es war ein langer und schwieriger Weg, der leider durch den Corona-Ausbruch unterbrochen wurde.

Alle Prüflinge haben sich in zahlreichen Trainingsstunden auf diesen entscheidenen Tag vorbereitet. Sie übten Würfe, Haltegriffe, japanische Begriffe und sogar Würgegriffe sowie Armhebel.

Am 07.10.2020 war es dann endlich soweit.
Aufgrund des Hygienekonzeptes des Vereins und der Aufteilung in sehr kleine Gruppe hatten sogar jeweils zwei Begleitpersonen die Möglichkeit sich die Prüfungen der Nachwuchstalente anzusehen.

Robert Maguire, Prüfer/Trainer, und Jessica Milke, Trainerin der Minis, waren mit der gezeigten Leistungen aller Teilnehmer/innen sehr zufrieden.
Alle Teilnehmer haben bestanden, sodass sie nun verpflichtet sind, den nächsthöheren Gürtel zu tragen.

Herzlichen Glückwunsch!

Aufgrund der sehr hohen Nachfrage und der vielen neuen Kids ist bereits die nächste Prüfung für alle zukünftigen weiß-gelb Gurte in der Gerhard-Hauptmann-Grundschule in Dortmund-Schüren in Planung.

372 Views0
Schüren: Gelungener Trainingsstart


„Endliiiiiiich darf ich wieder meinen Judoanzug anziehen“, so der 6-Jährige Julian.
Wie auch Julian haben sich alle Judokids wieder auf die gemeinsame Zeit in der Judohalle gefreut.
Anfangs war die Teilnehmerzahl noch überschaubar, doch jetzt hat sich alles wieder eingespielt.
„Wir waren ganz erstaunt, dass doch tatsächlich so viele Kids zum Training kommen. Anfangs waren viele Kids noch im „Sommerschlaf“, doch jetzt knacken wir leider fast die Höchstzahl. Auch Schnupperkinder dürfen wir wieder begrüßen – Und das hat sich tatsächlich rumgesprochen. Die Eltern dürfen aktuell noch nicht mit in die Halle. Können aber durch eine Tür zuschauen. Das klappt wirklich gut „, so Jessica, Trainerin der Minis.
„Wir trainieren aktuell für die nächste Gürtelprüfung und nutzen die Zeit sinnvoll. Wann mit dem nächsten Turnier gerechnet werden kann, ist ja leider noch nicht bekannt“, so Robert weiter.

Als es an die Aufstellung beim Abgrüßen geht, wissen die Kids natürlich Bescheid. Die „Rangfolge“ der Gürtelfarben vergessen sie so schnell nicht.
„Ich darf mit meinem gelb-orangen Gürtel heute ganz vorne stehen“, so die 7-Jährige Charlotte.

Die Kinder verlassen mit ihrer Stempelkarte und einem freudigen Grinsen die Judohalle.
Und wir freuen uns auf einen weiteren Trainingtag mit Euch!

Falls auch Du zu einem Probetraining kommen möchtest, melde dich bitte vorher an, da wir die Höchstzahl nicht erreichen dürfen!

277 Views0
Wir freuen uns!

Endlich dürfen wir Euch wieder in der Halle begrüßen –
nur das Abklatschen und in die Arme fallen müssen wir noch verschieben.
Ja natürlich, auch wir haben Euch wahnsinnig vermisst und so freuen wir uns, dass wir uns endlich wieder in die Turnhallen sehen dürfen.

Wisst ihr noch, was ihr alles für ein Training benötigt?
Wisst ihr, ob eure Judoanzüge noch passen oder wie man einen Gürtel bindet?

Der Vorstand und wir Trainer sind nicht untätig geblieben und haben kleine Geschenke für jeden Einzelnen vorbereitet.
Danke für Eure Unterstützung, den Zusammenhalt und die Loyalität!



434 Views0
Trainingsstart

Endlich! Viele Tage und Wochen mussten wir auf diesen Moment warten.
Es gab viele Verordnungen, Gespräche und auch Stunden voller Planung.
Und plötzlich standet ihr da.
Mit strahlenden Augen und einem Lächeln, das wir durch eure Masken sehen konnten.
Die Wiedersehensfreude war riesig.


Und obwohl das Training so ganz anders war als sonst, hat es allen große Freude bereitet. Die freien Plätze für den nächsten Trainingstag waren innerhalb weniger Minuten belegt.

588 Views0
Wir.Wir.Wir.

Ob groß oder klein. Jung oder alt. Junge oder Mädchen. Lange oder kurze Haare. Weißen oder bunten Gürtel.
Ja, das sind wir. Wir müssen aktuell noch Abstand halten. Wir freuen uns aber auch, dass wir gesund und munter sind.
Und wir freuen uns wahnsinnig auf ein Widersehen!

Bis dahin gab es für die Kids folgende Aufgabe:
Zeigt uns, dass ihr den Kesa-Gatame – bei uns auch liebevoll Kuchen- bzw Käsestück genannt- nicht verlernt habt. Dabei könnt ihr als Judopartner Geschwisterkinder oder Kuscheltiere nehmen.
Außerdem muss auf dem Foto das Wort „WIR“ zu lesen sein.
Gerne lassen wir uns auch davon überzeugen, dass Puppen, Bagger, Kuscheltiere o.ä. auch den Haltegriff können.
Werdet kreativ.

Viele Fotos haben uns erreicht. Wir freuen uns, wie viel Mühe im Detail steckt und wie kreativ die Nachwuchskämpfer/innen geworden sind.
Und bis dahin freuen wir uns schon auf euer „Käääääähse-Gataaaaaahme“-Geschrei, wenn eure Trainer euch fragen, wie der Haltegriff auf Japanisch heißt.
Wir vermissen Euch!


437 Views0
Kids malen!

Und plötzlich stand die Welt still. Die Corona-Pandemie erreichte Deutschland.
Die Sporthallen mussten geschlossen bleiben und auch an ein Training im Freien war nicht zu denken. Wir konnten uns nichtmals richtig voneinander verabschieden. Gut, dass wir schon vorab so gut vernetzt waren.
So gab es für die Kids nämlich ein ganz besonderes Mandala gegen die Langeweile.
Hier ein paar Beispiele. Wir haben wahre Künstler in den eigenen Reihen.

402 Views0