Reimund wird 80. Jahre !

PDF Drucken

Reimund Czaja feiert am Samstag, den 22.07.2017, seinen 80. Geburtstag.

Seit vielen Jahrzehnten ist sein Name eng mit dem Judosport verbunden.
Seine Judo-Karriere begann im Jahr 1954 unter Trainer Anton Greven.
Bereits in jungen Jahren feierte er als Kämpfer Erfolge und wurde so zwei Mal Westdeutschermeister.

Im Jahr 1959 folgte dann die Gründung des JC Nippon, dem heutigen Dortmunder Budo Sportverein e.V.
Zunächst war er noch als Kämpfer aktiv, ehe er dann seiner Trainerlaufbahn begann.
Reimund Czaja entdeckte und förderte viele Jugend- und Juniorenmeister und führte schließlich die Männermannschaft in die zweite Bundesliga.
Viele Jahre hat er intensiv bis zu drei Mal in der Woche das Kindertraining geleitet und auch jetzt lässt er es sich nicht nehmen den Kinds den ein oder anderen Wurf vorzuführen.
Erst letzte Woche war er als Prüfer aktiv und konnte so allen Nachwuchssportlern zum nächsthöheren Gürtel gratulieren.

Er war Kreisvorsitzender und bis Anfang des Jahres 1. Vorsitzender des Dortmunder Budo Sportvereins.
Dieses Amt übergab er nun in jüngere Hände.
Aufgrund seiner Verdienste für den Judosport wurde ihm der 6. Dan und die goldene Ehrennadel des Nordrhein-Westfälischen Judoverbandes verliehen.

Auch nach unglaublichen 63 Jahren auf der Judomatte trainiert Reimund Czaja weiterhin mindestens zwei Mal in der Woche in der Stadtmitte mit den Erwachsenen und liefert sich dort noch packende Judokämpfe.

So ist Reimund Czaja auf und neben der Judomatte für viele ein Vorbild geworden.

Der gesamte Verein gratuliert Dir ganz herzlich zu Deinem 80. Geburtstag, Reimund!

 

 
free pokerfree poker