Erlebniswochenende

PDF Drucken



Am Sonntag, den 27.05.2017, hatte das Warten endlich ein Ende.
Nach knapp 6 Wochen Vorfreude war es dann endlich soweit - es konnte losgehen.

Um 14.15 Uhr trafen sich 40 Judokids gemeinsam mit ihren Trainern Jessica und Robert vor dem Superfly in Dortmund.
Nach den letzten Anweisungen, der Übergabe der Armbänder und das Anziehen der notwendigen Stoppersocken ging es dann auch endlich für 90 Minuten auf die Sprungfläche.
Dabei  konnten die Kids auch einmal außerhalb der Judohallen die Zeit miteinander verbringen.
Es wurde zusammen getobt, gesprungen und gelacht.
Natürlich gab es auch Pausen - aber es versteht sich glaube ich von selbst, dass diese Pausen doch wirklich sehr kurz waren, denn die Kids wollten jede einzelne Sekunde auf der Sprungfläche verbringen.
Um Punkt 16.30 Uhr war die Sprungzeit dann auch wieder vorbei.

Für 23 Kids ging es dann weiter in die Turnhalle in Schüren.
Dort wurde dann das Nachtquartier eingerichtet: Ein Meer aus Judomatten, dicken Weichbodenmatten und Schlafsäcken.
Anschließend gab es leckere Hotdogs und natürlich auch Spiele, denn Kinder haben ja bekanntlich viel Energie.
Am Abend gab es dann die ersehnte Entspannungsgeschichte.
Viele Augen sind in der Phantasiewelt der Frösche schon zugefallen, andere Kids haben noch den Drachen Beefy kennengelernt, ehe es auch so langsam ruhig in der Halle wurde.
Als am Abend dann die ersten Raketen zu hören waren, wussten auch wir, dass der BVB den DFB-Pokal gewonnen hat.

Um kurz nach 5 Uhr regten sich einzelne Kids und die Trainer über den unfreundlichen Nachbarn auf.
Das "Kikeriki- Kikerikiiiiiii!" war doch wirklich eindeutig zu früh für uns.
Die Augen sind aber recht schnell wieder zugefallen und vermutlich hätten die Kids auch noch viel länger geschlafen.
Um 7.30 Uhr klingelte dann aber der Wecker: Aufräumen, Schlafsäcke einrollen (Ohja,da kam Freude auf!) und das Frühstück standen auf dem Plan!

 

Ein rundum gelungenes Wochenende! Danke! :)

 
free pokerfree poker