273 Views

Am Freitag, den 21.10.2022, fand in Schüren das Eltern-Kind-Training statt.

Neben kleineren Aufwärmspielchen und den richtigen Fallübungen wurden natürlich auch ein paar Wurf- sowie Haltetechniken ausprobiert. Der Spaß kam natürlich nie zu kurz.
So haben die Kids ihre Eltern mit dem O-Soto-Gari und O-Uchi-Gari (bei uns liebevoll Gorillawurf genannt) durch die Halle gewirbelt.
Im Boden wurden der Kesa-Gatame und Tate-Shiho-Gatame ausprobiert.
Als die Eltern merkten, dass die Kids die Haltegriffe schon sehr gut können und vielleicht auch das ein oder andere Mal die Kraft der Kids unterschätzen, wurde oftmals die „Knutschattacke“ angewandt – an diesem Tag war alles erlaubt!
„Oh, Mama/Papa! Du musst abklatschen, wenn ich loslassen soll!“, hörte man die Kids nicht nur 1 Mal durch die Halle rufen.

Ein richtiger Judo-Kampf und ein Spiel rundeten das gelungene Training ab!

Die Freude der Kids war riesig. Sie waren stolz den Eltern zeigen zu können, was sie in den vergangenen Wochen und Monaten gelernt haben und die Eltern waren für den Perspektivwechsel sehr dankbar.

„Das Eltern-Kind-Training war einfach super. Ich habe damals selbst 8 Jahre Judo gemacht und habe mich direkt weider in die Zeit hineinversetzt gefühlt.
Das Trainerteam hat das Training so schön und individuell gestaltet. Wer nicht ins Schwitzen kam, hat definitiv etwas falsch gemacht. 🙂 Jetzt wissen wir Eltern noch mehr zu schätzen, was unsere kleinen Mäuse jeden Mittwoch und Freitag leisten“, so Carina, Liyans Mama.
Als Sarp (4 J.) gefragt wird, was er am besten fand, kommt die Antwort promt:“Mit Mama trainieren und mit Mama spielen!“
Und auch Ediz (4 J.) findet eindeutige Worte:“ Das Hund spielen, Fangen und auch das Schildkrötenspiel!“

Das Trainerteam bedankt sich bei all den Eltern, die den Spaß mitgemacht haben!