323 Views

Am Freitag, den 17.12.2021, war es endlich soweit:
Strahlende Kinderaugen weit und breit.

Anders als sonst fand die Weihnachtsfeier der Judo-Kids unter freiem Himmel statt.
Das Wetter spielte zum Glück mit.

Die Kids und Jugendlichen wurden zuvor in vier gleichgroße Gruppen eingeteilt und so kamen sie nach und nach – natürlich unter Beachtung der 2G-Regeln – und versammelten sich um die wärmende Feuertonne.
Überall glitzerte und funkelte es. Die Kids brachten Lichterketten, Weihnachtsmützen und weihnachtliche Deko mit.

Bei Stockbrot, Kinderpunsch und dem Knistern des Feuers sangen die Kids die Weihnachtslieder, die im Hintergrund aus der Musikbox kamen, fröhlich mit.
Als der Weihnachtsmann dann noch in einem Brief verkündete, dass die Kids lauter singen mussten als ihre Eltern, gab es kein Halten mehr.
Als die Eltern plötzlichen loslegten und „In der Weihnachtsbäckereiiii, gibt es manche Leckereiiiii“ trällerten, war für die Kids natürlich klar, dass sie nochmal lauter „singen“ mussten. Getreu dem Motto „Hauptsache laut“ ging es dann in die zweite Runde und auch die Kleinsten brüllten textsicher mit.

Am Ende der Weihnachtsfeier gab es noch ein kleines Geschenk für jedes Kind.
Der Weihnachtsmann hatte Frühstücksbrettchen besorgt und dort den Vereinsnamen eingraviert. Außerdem gab es noch einen Schokololli, und für die neuen Kinder eine Weihnachtsbaumkugel mit eigenem Foto, die bereits im letzten Jahr super gut ankamen.
Natürlich lies es sich der Weihnachtsmann auch in diesem Jahr nicht nehmen und schrieb jedem Kind einen kurzen Brief.

„Wir sind froh, dass wir den Kids noch so einen Jahresabschluss ermöglichen konnten. Letztes Jahr hatten wir nur einen Drive-In zum Abholen der Geschenke. Und auch die Masken haben der Stimmung keinen Abbruch gegeben. Das Lachen der Kids konnten wir auch unter den Masken deutlich erkennen und das ist doch das Wichtigste!“, so die Trainer*innen aus Schüren.

Frohe Weihnachten!